So installieren Sie VMware Workstation 17 Pro unter Debian 11

VMware Workstation 17 Pro wurde letzten Monat veröffentlicht. Es kommt mit vielen neuen Funktionen. Es ist ein unverzichtbares Upgrade, wenn Sie VMware Workstation 16 Pro verwenden.

Die neuen Funktionen von VMware Workstation 17 Pro sind wie folgt:

  • Gastunterstützung für Windows 11
  • Schnelle Verschlüsselung von VMs (z. B. Windows 11), die vTPM verwendet
  • Autostart-Unterstützung für VMs
  • OpenGL 4.3-Grafikunterstützung für VMs
  • Unterstützung für neue Gastbetriebssysteme. d. h. Windows 11, Windows Server 2022, Ubuntu 22.04 LTS, Debian 11, RHEL 9, SUSE/OpenSUSE 15

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie die VMware Workstation 17 Pro unter Debian 11 installieren.

Inhaltsverzeichnis

  • Herunterladen der VMware Workstation 17 Pro unter Debian 11
  • Vorbereiten von Debian 11 für die Installation von VMware Workstation 17 Pro
  • Installation der VMware Workstation 17 Pro unter Debian 11
  • Erstmaliges Öffnen der VMware Workstation 17 Pro
  • Aktivierung der VMware Workstation 17 Pro
  • Abschluss
  • Herunterladen der VMware Workstation 17 Pro unter Debian 11

    Um das VMware Workstation 17 Pro-Installationsprogramm unter Debian 11 herunterzuladen, öffnen Sie einen Browser Ihrer Wahl und besuchen Sie Windows-VM | Arbeitsplatz | VMware.

    Sobald die Seite geladen ist, scrollen Sie ein wenig nach unten und klicken Sie auf DEMO HERUNTERLADEN von dem Probieren Sie Workstation 17 Pro aus Abschnitt.

    Scrollen Sie ein wenig nach unten und klicken Sie auf JETZT DOWNLOADEN von dem Workstation 17 Pro für Linux Abschnitt.

    Ihr Browser sollte mit dem Herunterladen des VMware Workstation 17 Pro-Installationsprogramms beginnen. Es dauert eine Weile, bis der Download abgeschlossen ist.

    An dieser Stelle sollte das VMware Workstation 17 Pro-Installationsprogramm heruntergeladen werden.

    Vorbereiten von Debian 11 für die Installation von VMware Workstation 17 Pro

    Damit die VMware Workstation 17 Pro-Abhängigkeiten aufgelöst und die Kernel-Module kompiliert werden können, müssen Sie die erforderlichen Build-Tools und Kernel-Header unter Debian 11 installieren.

    Aktualisieren Sie zunächst den APT-Paket-Repository-Cache mit dem folgenden Befehl:

    $ sudo apt-Update

    Der APT-Paket-Repository-Cache sollte aktualisiert werden.

    Führen Sie den folgenden Befehl aus, um die erforderlichen Build-Tools und Kernel-Header unter Debian 11 zu installieren:

    $ sudo apt install build-essential linux-headers-$(uname -r)

    Um die Aktion zu bestätigen, drücken Sie Y. Dann drücken .

    Alle erforderlichen Pakete werden heruntergeladen. Es dauert eine Weile, bis der Download abgeschlossen ist.

    Die heruntergeladenen Pakete werden installiert. Es dauert eine Weile, bis der Download abgeschlossen ist.

    Zu diesem Zeitpunkt sollten alle erforderlichen Pakete installiert sein.

    Installation der VMware Workstation 17 Pro unter Debian 11

    Das VMware Workstation 17 Pro-Installationsprogramm sollte im heruntergeladen werden ~/Downloads Verzeichnis Ihrer Debian 11-Maschine.

    Navigieren Sie zu ~/Downloads Verzeichnis wie folgt:

    $ cd ~/Downloads

    Das VMware Workstation 17 Pro-Installationsprogramm finden Sie hier:

    $ ls -lh

    Fügen Sie die Ausführungsberechtigung wie folgt zur VMware Workstation 17 Pro-Installationsdatei hinzu:

    $ chmod +x VMware-Workstation-Full-17*.bundle

    Führen Sie das VMware Workstation 17 Pro-Installationsprogramm mit Root-/Superuser-Rechten wie folgt aus:

    $ sudo ./VMware-Workstation-Full-17*.bundle

    Die VMware Workstation 17 Pro wird installiert. Der Download dauert einige Sekunden.

    Zu diesem Zeitpunkt sollte die VMware Workstation 17 Pro installiert sein.

    Erstmaliges Öffnen der VMware Workstation 17 Pro

    Um die VMware Workstation 17 Pro zu öffnen, suchen Sie mit VMware[1] Geben Sie das Schlüsselwort ein und klicken Sie darauf VMware Workstation Symbol[2] aus dem Anwendungsmenü von Debian 11.

    Wenn Sie VMware Workstation 17 Pro zum ersten Mal ausführen, wird das folgende Fenster angezeigt. Von hier aus müssen Sie einige Fragen beantworten.

    Wählen Ich akzeptiere die Bedingungen der Lizenzvereinbarung und klicken Sie auf Nächste der Endbenutzer-Lizenzvereinbarung für VMware Workstation zuzustimmen.

    Wählen Ich akzeptiere die Bedingungen der Lizenzvereinbarung und klicken Sie auf Nächste der Endbenutzer-Lizenzvereinbarung für das VMware OVF Linux Tool zuzustimmen.

    Wenn Sie möchten, dass VMware Workstation 17 Pro beim Öffnen von VMware Workstation 17 Pro nach Updates sucht, wählen Sie „ Ja. Andernfalls wählen Sie aus NEIN.

    Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf Nächste.

    Wenn Sie dem VMware Customer Experience Improvement Program (CEIP) beitreten möchten, das die Nutzungsstatistiken an VMware sendet, damit VMware seine Produkte verbessern kann, wählen Sie diese Option aus Ja. Andernfalls wählen Sie aus NEIN.

    Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf Nächste.

    Sie können einen Lizenzschlüssel für VMware Workstation 17 Pro auf der offiziellen Website von VMware kaufen und die VMware Workstation 17 Pro mit dem Lizenzschlüssel aktivieren.

    Um die VMware Workstation 17 Pro zu aktivieren, wählen Sie Ich habe einen Lizenzschlüssel für VMware Workstation 17 und geben Sie den Lizenzschlüssel ein[1].

    Wenn Sie VMware Workstation 17 Pro 30 Tage lang testen möchten, bevor Sie sich entscheiden, ob Sie einen Lizenzschlüssel erwerben möchten, wählen Sie Ich möchte VMware Workstation 17 30 Tage lang testen[2].

    Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf Beenden[3].

    Geben Sie Ihr Login-Passwort ein und klicken Sie auf Authentifizieren.

    Klicke auf OK.

    Die VMware Workstation 17 Pro sollte einsatzbereit sein.

    Aktivierung der VMware Workstation 17 Pro

    Wenn Sie die VMware Workstation 17 Pro nach einigen Tagen des Ausprobierens aktivieren möchten, öffnen Sie die VMware Workstation 17 Pro und klicken Sie auf Helfen > Seriennummer eingeben.

    Geben Sie a ein Lizenzschlüssel und klicken Sie auf OK. Die VMware Workstation 17 Pro sollte aktiviert sein.

    Abschluss

    In diesem Artikel haben wir Ihnen gezeigt, wie Sie VMware Workstation 17 Pro unter Debian 11 herunterladen und installieren.

    Kommentar verfassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Nach oben scrollen