So installieren Sie den Shrew Soft IPsec VPN-Client unter Linux

Sie können den Shrew Soft IPsec VPN-Client verwenden, um die VPN-Verbindungen mit den Remote-Netzwerken zu verwalten. Shrew Soft ähnelt in Bezug auf die Konfigurationseinstellungen dem WatchGuard IPSec Mobile VPN Client. Sie können den Shrew Soft IPsec VPN-Client auf Ihrem Linux Mint installieren, indem Sie die verschiedenen in diesem Artikel beschriebenen Methoden verwenden.

So installieren Sie den Shrew Soft IPsec VPN-Client unter Linux Mint

Sie können den Shrew Soft VPN-Client unter Linux Mint installieren, indem Sie die beiden unten genannten Methoden verwenden:

So installieren Sie den Shrew Soft IPsec VPN-Client mithilfe des Software-Managers unter Linux Mint 21

Um den Installationsprozess zu starten, führen Sie die folgenden Schritte aus:

Schritt 1: Öffne das Softwaremanager Suchen Sie auf Ihrem System nach Shrew Soft VPN Access Manager und klicken Sie auf Installieren Taste:

Wenn dieses VPN erfolgreich installiert wurde, wird Folgendes angezeigt: Start Klicken Sie im Software-Manager auf die Schaltfläche davor. Um den Manager zu starten, klicken Sie darauf:

Sie können den Shrew Soft IPsec VPN-Client auch unter Linux über die GUI starten; gehen Sie einfach zu Internet Option im Anwendungsmenü und doppelklicken Sie auf Shrew Soft IPsec VPN Access Manager:

Um den Shrew Soft VPN Access Manager zu löschen, klicken Sie auf das Linux Mint-Symbol, gehen Sie ins Internet und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Shrew Soft VPN Access Manager, und klicken Sie dann auf Deinstallieren:

So installieren Sie den Shrew Soft IPsec VPN-Client mit Flatpak unter Linux Mint 21

So installieren Sie den Shrew Soft VPN Access Manager mit Flatpak Befolgen Sie die unten aufgeführten Schritte:

Schritt 1: Öffnen Sie zunächst das Terminal und führen Sie den folgenden Befehl aus:

flatpak installiere flathub net.shrew.ike.qikea


Schritt 2: Zu Laufen Führen Sie im Shrew Soft VPN Access Manager auf Ihrem System den folgenden Befehl aus:

flatpak run net.shrew.ike.qikea

Um den Shrew Soft VPN Access Manager mit Flatpak zu deinstallieren, führen Sie den folgenden Befehl aus:

Flatpak deinstalliert net.shrew.ike.qikea

So konfigurieren Sie den Shrew Soft IPsec VPN-Client unter Linux Mint 21

Um den Shrew Soft VPN Access Manager zum Einrichten einer Verbindung mit einem Remote-Host zu konfigurieren, führen Sie die folgenden Schritte aus:

Schritt 1: Starte den Shrew Soft IPsec VPN-Clientklicke auf hinzufügen Knopf, dann rein AllgemeinErgänzen Sie die IP Adressewählen Sie das Adressmethode als Verwenden Sie einen vorhandenen Adapter und eine aktuelle Adresse und klicken Sie auf Speichern:


Schritt 2: Jetzt in Authentifizierungwählen Sie Authentifizierungsmethode als Gegenseitiger PSK, Identifikationstyp als IP Adresse und klicken Sie auf Speichern:


Schritt 3: In Referenzengeben Sie die ein Geteilter Schlüsselund klicken Sie auf Speichern:


Schritt 4: Der Remote-Host wird hinzugefügt, klicken Sie auf Verbinden Es öffnet sich ein Dialog zur Konfiguration, klicken Sie erneut auf Verbinden:

Und Sie werden mit einem Remote-Netzwerk verbunden.

Abschluss

Der Shrew Soft IPsec VPN-Client kann hilfreich sein, wenn Sie eine sichere Verbindung mit einem Remote-Netzwerk benötigen. Sie können es auf Ihrem Linux Mint-System installieren, indem Sie Flatpak-Befehle und den Linux Mint Software Manager verwenden. Sie können auch erfahren, wie Sie mit Shrew Soft VPN Access Manager eine Verbindung zu einem Remote-Host herstellen, indem Sie die oben im Artikel erwähnte Anleitung verwenden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen